Liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, dass Sie erholsame Feiertage im Kreise Ihrer Familie verleben konnten und gestärkt ins neue Jahr 2022 starten können. Am Montag, 10.01.2022 wird die Schule planmäßig im Präsenzunterricht starten – allerdings vorerst ohne Mittagspause und Mensa, die Cafeteria bleibt geöffnet. Die schulische Teststrategie hat das Ministerium aufgrund des veränderten Infektionsgeschehens, des vermehrten Auftretens der Omikron-Variante und der zu beobachtenden Impfdurchbrüche zum Schulstart angepasst. Aus diesem Grund werden nach den Weihnachtsferien zur frühzeitigen Identifizierung von Infektionen in die bewährten Teststrategien alle Personen, auch immunisierte, verpflichtend einbezogen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, weitere an Schule Beschäftigte).

Das bedeutet, dass ab dem ersten Schultag nach den Weihnachtsferien (10. Januar 2022) sowohl immunisierte (geimpfte und genesene) als auch nicht immunisierte Personen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, weitere an Schule Beschäftigte) an den Testungen teilnehmen müssen. Der Ihnen bereits bekannte dreimal wöchentliche Testrhythmus wird für ALLE Schüler*innen fortgesetzt.         

Alle Lehrerinnen und Lehrer sowie andere in Schule beschäftigte Personen, die immunisiert sind, führen ab dem 10. Januar 2022 dreimal pro Woche einen Antigen-Selbsttest durch oder haben den Nachweis über einen negativen Bürgertest vorzulegen.

Unberührt davon bleibt die im Infektionsschutzgesetz begründete Verpflichtung der nicht immunisierten und in Präsenz tätigen Lehrerinnen, Lehrer und Beschäftigten, an ihren Präsenztagen in der Schule einen Antigen-Selbsttest unter Aufsicht in der Schule vorzunehmen oder den Nachweis über einen negativen Bürgertest vorzulegen.

Sollte es in den nächsten Tagen noch weitere Informationen des Ministeriums geben, werde ich Sie umgehend informieren.

Mit allen guten Wünschen für das neue Jahr 2022 verbleibe ich mit herzlichen Grüßen,

Dr. Sabine Kretschmann-Dulisch