Auch im Schuljahr 2020/2021 konnte aufgrund des Infektionsgeschehens unser Martinszug leider erneut nicht stattfinden. Doch auch diesmal ließ sich die Schulgemeinde des St. Hildegardis-Gymnasiums nicht davon abhalten, den mit dem Martinsfest verbundenen Aspekt des „Teilens“ vorzuleben. So wurden wieder fleißig Weckmänner bestellt und weitere freiwillige Geldspenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe gesammelt. Beachtliche 1.611,70€ (!) kamen zusammen, die bereits an die Organisation „Aktion Deutschland hilft“ zugunsten der Flutopfer überwiesen werden konnten und dort mehr als gut aufgehoben sind. Somit konnte der Spendenbetrag aus dem letzten Jahr für das Friedensdorf (1600,70€) sogar noch leicht übertroffen werden.

Für die zahlreiche Bestellung von Weckmännern sowie weitere Geldspenden möchten wir Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und Ihnen, liebe Eltern, aber auch den Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich danken!

A. Hielscher