Drucken

Ein Tag an der Uni

Am Mittwoch, den 05.12.2018, hat der Physikgrundkurs der Jahrgangsstufe Q2 das Schülerlabor der Ruhr-Uni Bochum besucht. Es war ein wirklich spannender Tag. Besonders da wir kurz vor dem Abitur stehen und das Leben an der Uni bald auf uns zu kommt, war es interessant und aufregend.
Unser Tag begann mit einer Vorlesung. Diese war anders als die üblichen Vorlesungen. So waren keine anderen Studenten dabei. Somit konnte der Professor den Inhalt an unser Wissen aus dem Unterricht anpassen. Besonders gut hat uns gefallen, dass wir Fragen, die wir in den Wochen vor dem Ausflug im Unterricht gesammelt haben, stellen konnten.

masterclass_homepage_bild1

Professor Wiedner zeigt, wo das Kernforschungszentrum CERN liegt

Anschließend wurden uns drei Physikstudenten vorgestellt. Diese erklärten uns, woran sie im Moment mit dem Professor forschen. Im Anschluss haben sie mit uns Experimente mit flüssigem Stickstoff und Helium gemacht. Wir haben beispielsweise eine Mandarine in flüssigen Stickstoff gefrieren lassen und sie danach mit einem Hammer zerschlagen. Das letzte und spektakulärste Experiment war eine Rakete, die wir mit Hilfe einer leeren Flasche 

masterclass_homepage_bild_2

Elementarteilchen werden in der Nebelkammer sichtbar gemacht

Nach der Mittagspause in der Mensa, haben wir abschließend Daten aus einem Experiment am Computer ausgewertet.

masterclass_homepage_bild3

Auswertung der Forschungsdaten vom CERN

Am späten Nachmittag sind wir erschöpft, aber mit sehr vielen neuen Eindrücken, nach Hause gefahren.  

Text: Katharina Fritz, Q2

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. April 2019 um 08:08 Uhr